Ich bin zur Zeit in Borgholm auf Öland.
Gestern angekommen.
Von Kalmar aus war es ein anstrengendes Aufkreuzen mit 5-6 bft Wind genau von vorn. Die Wellen waren auch ordentlich hoch und sind hier im Kalmarsund ziemlich kurz und steil. Trotzdem ging das Boot relativ weich durch die Welle und der Segeltag hat mir eigentlich Spaß gemacht, obwohl ich abends ganz schön geschafft war.
Es scheint so, als würde ich hier jetzt ein wenig festsitzen. Für die nächsten Tage ist weiterhin starker Nordwind angesagt. Heute war an ein Rausfahren (für mich) nicht zu denken. Ein deutscher Segler mit einer Larsen 28, die ja bekannt ist fürs gute Aufkreuzverhalten, ist nach kurzem Versuch wieder zurück im Hafen gelandet. Er meinte, draußen wären stete hohe 6 Bft und die Welle dazu, da wär‘ nix zu machen bei Kurs Nord.
Hm, schade, denn eigentlich ist Bombenwetter mit strahlend blauem Himmel, aber wieder mal ist der Wind zu stark. Nun ja, da muss man sich den Launen der Natur beugen…
Den Tag vertreiben kann man sich mit Ausflügen z.B. zum königlichen Sommerpalast „Solliden“ mit einer schönen Parkanlage. Dies ist der Sommersitz der Königsfamilie, aber der Park ist öffentlich zugänglich.

DSC00931 DSC00926 DSC00955 DSC00913

Dann gibt es noch eine Burgruine hoch oben auf dem nahegelegenen Bergrücken. Die sieht man vom Wasser aus schon von weitem…
DSC00848              DSC00878

Wer kann, drücke mir mal die Daumen für ein baldiges Weiterkommen…

Fazit: 27 Seemeilen (25 unter Segel, 2 unter Motor)
Gesamt: 389 sm


Kommentare

Borgholm auf Öland… — 3 Kommentare

  1. Auf ein baldiges Weiterkommen! – Eins, zwei Tage Hängematte sind aber nach den vielen schnellen Etappen auch ganz gut, bald steht ja wieder ein größerer Ritt an, falls es bei der Route bleibt…

  2. Yes, Daumen sind gedrückt
    und
    Daumen hoch Tanja, wie du deine Frau stehst Seemeile für Seemeile an Bord alleine alles zu schaffen:)))
    Genial!!!!
    Ich glaube ich möchte ihn irgendwann auch noch machen, einen Segelschein
    Ich habe grade innerlich ganz viel Lust aufs Segeln.
    Danke, dass du uns teilnehmen läßt an deinen Segelerlebnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *