Gestern habe ich einen kurzen Schlag nach Lökholmen gemacht. Dies ist eine kleine Inseln gegenüber von Sandhamn. Dort gibt es eine geschützte kleine Bucht mit einer spannenden Anfahrt. Zwischen Felswänden hindruch windet sich eine enge Passage mit max. 1,90 m Wassertiefe in die Bucht hinein. Atemanhalten und Zeitlupentempo waren dort wieder angesagt. Ich hoffe, ich komme gut wieder raus. Die Bucht ist quasi leer. Nur mit Markus und Bernadett aus Dresden teile ich mir den Steg. Im Sommer zur schwedischen Saison sollen hier ca.50 Boote drin liegen. Wie das gehen soll….naja…und hier sein möchte ich dann auch nicht….

Der Henry hat beschlossen, dass wir heute nicht segeln….;)
Mir war es aber auch zu kalt und nass und windig. Ich liege hier ja in einer sehr geschützen Bucht, aber draußen pfeift der kalte Nordwind mit um die 25 kn. Nicht schön für eine Weiterreise gen Norden. Geregnet hat es auch noch und draußen hat es sage und schreibe 6°C.
So habe ich heute einen gemütlichen Tag verbracht mit morgendlichem Stadtspaziergang in der schwedischen Regattahochburg Sandhamn, danach war Bootputzen und Motorpflege angesagt, gefolgt von einem Inselspaziergang mit anschließendem Nachmittagsschläfchen.
Später dann die üblichen Dinge wie Kochen, Essen, Spülen, die weitere Route planen, Seekarten zurechtlegen, Wetter checken etc.
Morgen soll es weitergehen, mal sehen…

Hier ein paar Fotos zu den letzten Erlebnissen:

DSC01813

Enge Felsdurchfahrt…spannend…

DSC01831

Der Liegeplatz in Lökholmen…

DSC01829

…geschützt und einsam…

DSC01874

Blick aus meinem Kajütfenster…

 

DSC01843

Was für ein Service…ein kostenloses Bootstaxi bringt einen von Lökholmen rüber ins Städtchen Sandhamn…

 

Sandhamn liegt auf einer Autofreien Insel:

DSC01859 DSC01858 DSC01856 DSC01855 DSC01850

Fazit: 22 Seemeilen (22 unter Segel, 4 unter Motor)
Gesamt: 645 sm


Kommentare

Lökholmen… — 2 Kommentare

  1. Hey Tanja, die enge Felsdurchfahrt sieht wirklich spannend und nach einer großen Leistung aus.
    Du hast es mal wieder geschafft.
    6 Grad Außentemperatur , wir ätzend, wir am Niederrhein haben grade 28 bis 30 Grad, aber fast täglich Gewitter.
    Ich wünsche dir weiterhin tolle Erlebnisse und wunderschöne Segelzeiten unter Segel:))))

  2. Das ist wunderschön…hoffentlich wird das Wetter und der Wind dir bald wieder entgegenkommen…
    Grüß den Henry von der kleinen Winnybesitzerin 🙂
    lg, die Deinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *