Ich hatte heute nochmal einen wunderbaren Segeltag.
Es war alles dabei:
Schönes Amwindsegeln im kleinen Belt, kurzes Aufkreuzen und schnelles Schmetterlingssegeln vor und im Als Fjord, blauer Himmel mit viel Sonne am Anfang des Tages, dann kleine, aber heftige Regenschauer und am Ende wieder rote Abendsonne im Alssund.
Bis nach Sonderborg bin ich gekommen. Jetzt ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Heimathafen Marina Minde.
Dort werde ich also morgen eintreffen.
Ich freue mich schon und hoffe, dass alles noch gut geht bis zum Ende der Reise.
Es ist komisch, jetzt hier im Heimatrevier zu segeln nach einer so langen Reise. Irgendwie sehe ich all die Ecken, die ich gut so kenne, ein wenig mit anderen Augen. Es fühlt sich bekannt an, aber auch ein wenig fremd. Vielleicht daher, weil ich sonst noch nie alleine hier unterwegs war und ich es mir gar nicht vorstellen konnte, dort alleine zu segeln. Aber nun ist das Alleinsegeln und das Allein-mit-dem-Boot-unterwegs-sein etwas ganz normales geworden.
Mal sehen, wie ich mich morgen in der Förde fühle.
Ich hoffe wieder auf einen schönen Segeltag…

Die Bilder des Tages … 🙂

Der Leuchtturm von Arö am frühen Morgen:
dsc00408

Schmetterlingssegeln im Als Fjord:
dsc00421

Der Regen naht:
dsc00424

Anfahrt zur Sonderborg Klappbrücke:
dsc00435           dsc00437

Sonderborg Stadthafen, ich bin aber zum Yachthafen durchgefahren:
dsc00442

Die Guten-Abend-Sagerin an meinem Heckpoller:
dsc00448

Fazit: 29 Seemeilen (27 unter Segel, 2 unter Motor)
Gesamt: 2766 sm


Kommentare

Nach Sonderborg… — 1 Kommentar

  1. Das kleine Vögelchen sieht ja herzallerliebst aus…als wollte es sagen:“Ach was, du auch schon wieder hier?“
    Gutes Ankommen!
    lg die Deinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *