Gestern habe ich den kurzen Schlag von Barhöft nach Stralsund gemacht.
Es ging hindurch durch den Kubitzer Bodden. Wieder war es sehr windig und wechselhaft mit starken Regenschauern. Aber ich hatte Glück und habe eine fast schauerlose Zeitspanne erwischt für die Fahrt.
Im Kubitzer Bodden:
DSC00102           DSC00113

Da braut sich neben und hinter mir ziemlich was zusammen:
DSC00121          DSC00122

Stralsund sieht von der Wasserseite wirklich sehr schön aus.
DSC00124             DSC00126

Kurz vor der Einfahrt hat mich aber dann doch noch ein Schauer erwischt.
DSC00130

Im Hafen später traf ich nette Leute mit einer Waarschip 725. Mit denen bin ich ein wenig ins Gespräch gekommen. Ich hatte ja auch mal eine Waarschip, zwar die kleinere 570, aber die Liebe zu Holzbooten verbindet … 😉
Wir sind abends zusammen was Essen gegangen, es war wirklich nett!

Die Nacht war sehr unruhig, da starke Böen über den Hafen hinwegzogen und das Boot an den Leinen zerrte. Um halb drei bin ich dann kurz aufgestanden und habe an Steuerbord noch eine zweite Leine gelegt zur Sicherheit.

Heute bleibe ich in Stralsund und schaue mir die von der Unesco als Weltkulturerbe ausgezeichnete Hansemetropole mal ein bisschen näher an. Die Stadt soll sehr schön sein.

Fazit gestern: 8 Seemeilen (7 unter Segel, 1 unter Motor)


Kommentare

Stralsund… — 2 Kommentare

  1. Ich vermisse Stralsund und das Mitsegeln duerfen schon.
    Schoen dich getroffen zu haben.
    Voll spannend deine Segelerlebnisse verfolgen zu koennen.

  2. Hallo Tanja,
    schön dich getroffen zu haben. Wir sehen uns bestimmt wieder. In solchen Momenten fällt es mir schwer, an Zufälle zu glauben. In dieser Woche entscheidet es sich, ob es mit meiner Auszeit klappt. Also Daumen drücken. Auf meinem Youtube-Kanal kannst du dir ein paar Segelvideos von uns anschauen. Wir wünschen dir allzeit gute Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *